Cafe Klosterhof

Café Klosterhof

Klosterhof Illustration

Café Klosterhof

Das Café Klosterhof ist kein gewöhnliches Café. Wer die kleine Oase abseits der turbulenten Müllerstraße im Innenhof des Paul-Gerhardt-Stifts betritt, wird von Schüler_innen der Schule am Schillerpark begrüßt und bekommt von ihnen Kaffeegetränke aus der Espressomaschine serviert, selbst gebackenen Kuchen sowie mittags frisch gekochte Suppe mit hausgebackenem Brot, diverse Salatvariationen im Wechsel mit Gerichten wie Lasagne oder Kartoffelgratin.

Selbstverständlich bereiten die Schüler_innen die Speisen auch selbst zu – unter Anleitung der Koordinatoren des Projekts.

Seit dem Beginn des Schülercafés im Schuljahr 2016/2017 entwickeln wir unser Angebot ständig weiter und erfreuen uns an  wachsender Laufkundschaft und  treuen Stammgäste, die unser täglich wechselndes Mittagsangebot zu schätzen wissen.
Zur Kaffeezeit gehören unser Käsekuchen ohne Boden und der Möhrenkuchen mit Frischkäsecreme mittlerweile zu unseren Klassikern.

Neben dem Cafébetrieb von Montag bis Donnerstag realisieren wir zusammen mit den Schüler_innen externe Cateringaufträge. Deren Umfang reicht von der Verpflegung kleinerer Gruppen mit Kaffee und Kuchen bis hin zur Versorgung von 120 Personen mit Fingerfood, Suppe, Kaffee, Tee, Gebäck während halb- und ganztägiger Veranstaltungen.
Auf den Fotos zu sehen sind wir in Aktion während Caterings in der Landeszentrale für Politische Bildung im Amerikahaus und für die Europaberatung im Europäischen Haus.
 
 

 

 

Arbeitswelt zum Anfassen

Die Besonderheit des Caféprojekts für die Schüler_innen der Schule am Schillerpark liegt in der Nähe zur Realität. Die Schüler_innen sehen sich vor die Aufgabe gestellt, Speisen herzustellen, die den Ansprüchen einer wirklichen Kundschaft genügen müssen, außerdem fördert der Umgang mit Geld verantwortungsvolle und sorgfältige Arbeitsweise. Schließlich sammeln die Schüler_innen wertvolle Erfahrungen bei den vielen Begegnungen mit Menschen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft im Café. Sie treffen auf zufriedenene Gäste von denen sie die Wertschätzung ihrer Arbeit direkt bekommen, aber hin und wieder auch auf unzufriedenene Gäste, mit deren Kritik sie in der richtigen Weise umzugehen lernen. Sie erwerben Kompetenzen, die sie auf ihrem weiteren beruflichen und persönlichen Lebensweg nutzen können. Das Projekt wird finanziell unterstützt aus den Mitteln des Bonus-Programms.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 9:30-16:30
Müllerstraße 56-58,  13349 Berlin (Im Innenhof des Paul Gerhardt Stifts)

beBerlin Arbeitsagentur