Berliner vertiefte Berufsorientierung

Berliner vertiefte Berufsorientierung (BvBo)

BvBo Illustration

Die BvBo hilft Schülerinnen und Schülern sich in der schwierigen Zeit des Übergangs von der Schule in das Berufsleben besser zu orientieren. Dazu gehört es, sich seiner eigenen Stärken und Interessen bewusst zu werden, sich über verschiedene Berufe und Ausbildungsplatzchancen zu informieren und auf dieser Grundlage eine Entscheidung für den weiteren Bildungsweg zu treffen.

 

Das Landesprogramm „Berliner vertiefte Berufsorientierung“ richtet sich jährlich an etwa 15.000 Jugendliche an über 90 Schulen.

Ziele

Nach dem Landesprogramm sollen Schülerinnen und Schüler

  • ihre eigenen Stärken und Schwächen kennen und ihre Eignung für unterschiedliche Berufe einschätzen lernen
  • praktische Erfahrung in der Arbeitswelt sammeln und ihre Kenntnisse über Berufsfelder und Berufe vertiefen
  • ihr berufliches Entscheidungsverhalten verbessern
  • an Methoden und Wissen zu Berufswegeplanung und Bewerbungsverfahren für Ausbildungs- Schul- und Studienplätze herangeführt und über Beratungsangebote zu diesen Themen informiert werden.

Inhalte

In individueller Abstimmung mit jeder Schule setzt Zukunftsbau die 5 Module des Landesprogramms in folgender Reihenfolge um:

 

Die Einführungsphase – 8. Jahrgang

  • Einführung in das Thema der Berufsorientierung
  • Umfassende praktische Informationen zu Berufsfeldern
  • Interessenerkundung
  • Eignungsfeststellung
  • Einführung in typische berufliche Tätigkeiten durch einen „Berufe-Parcours“
  • Einführung in die Arbeitsmarktstrukturen
  • Erste Einblicke in die Berufswelt: Betriebsbesichtigungen in Großunternehmen, wie BVG, Alba, Berliner Wasserbetriebe, RBB, Vattenfall und viele mehr

 

Die Orientierungsphase – 9. Jahrgang

  • Erkundung von Berufsfeldern und Berufen  (ergänzt durch Betriebsbesichtigungen) in Theorie und Praxis
  • Berufeerkundung nach individuellen Interessenlagen
  • individuelle Eignungsfestsstellung für infrage kommende Berufe
  • Berufspraktische Erprobung in Betrieben und in den Werkstätten von Zukunftsbau
  • Präsentationsübungen
  • Handlungsorientiertes Training für den Übergang in die Berufswelt
  • Festigung/Überprüfen der Berufswahlentscheidung

 

Die Übergangsphase Schule – Beruf – 10. Jahrgang

  • Überprüfen der beruflichen Ziele und deren Realisierbarkeit
  • Stärkung des Selbstwertgefühls, Motivationsaufbau
  • Handlungsorientiertes Training für die Realisierung von Ausbildungswünschen
  • Methoden der Informationsgewinnung zu freien Ausbildungsplätzen und potentiellen Arbeitgebern
  • Auswertung von Stellenanzeigen

 

Individuell ergänzende, inhaltlich vertiefende Angebote

  • Anpassen der digitalen Bewerbungsunterlagen an die verschiedenen Ausbildungsplatzangebote
  • Trainings zu Sozialkompetenzen (Benimm-Trainings, Tanzkurse, Konflikttrainings u.ä.)
  • Betriebsbesichtigungen
  • Besuch eines Jugendberatungshauses

 

BvBo ist eine gemeinsame Initiative der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen sowie der Agenturen für Arbeit im Land Berlin.

Banner der Förderer

beBerlin Arbeitsagentur

 

Logo Schulbasis Zukunftsbau GmbH, Leitung Bereich SchulBASIS, Dirk Weidemann, Strelitzer Strasse 60, 10115 Berlin
Tel.: 030 478 69 201, Fax: 030 478 69 333, dweidemann@zukunftsbau.de, www.schulbasis.de